Selbsthypnose

Die Kraft der Selbsthypnose

Die Selbsthypnose zu erlernen, ist (nicht nur) im Rahmen der Therapie oder des Coachings eine sehr kraftvolle Selbsthilfe – Methode, um Veränderungsprozesse mitzugestalten und auch das Unbewusste Potenzial zu nutzen. Denn es ist nicht ein gutes Gefühl, sich aktiv an dem Veränderungsprozess beteiligen zu können? Denn eine passiv-empfangende Haltung (frei nach dem Motto: „Therapeut oder Coach, heile mich“) dient nicht dazu, die Kraft zur Veränderung in sich selber zu aktivieren. Doch gerade dies ist doch das Schöne: Das Gefühl, aktiv am Veränderungs- und Genesungsprozess teilzunehmen und die Veränderungen zu erleben.

Dies mobilisiert die inneren Kräfte besonders und alte Denk- und Verhaltensmuster können durchbrochen werden. Und man braucht sich gegenüber den Problemen und Beschwerden nicht länger hilflos und ausgeliefert fühlen, sondern gewinnt die Möglichkeit, aktiv an der Veränderung mitzuwirken.

In der Praxis ist es so, dass das Praktizieren der Selbsthypnose zwischen den einzelnen Therapie- oder Coachingsitzungen mit Verhaltentherapie oder Hypnosetherapie die Wirksamkeit der Behandlung noch wesentlich verstärkt. Und wer möchte schliesslich nicht tiefgehende Veränderungen in einem überschaubaren Zeitrahmen erleben? Oder gesünder und leistungsfähiger werden? Beschwerden und Probleme überwinden? Alles dies ist mit der Methode der Selbsthypnose erreichbar.

Bei der Anwendung der Selbsthypnose ist es z.B. möglich, sich selber in neuen Situationen zu erleben, die vielleicht sonst angstbesetzt sind. Dabei können dann auf einfache Art und Weise neue Verhaltensmuster “ausprobiert“ werden und alte Verhaltensmuster aufgelöst werden. Eine andere Möglichkeit ist es, alte Gewohnheiten zu überwinden und durch neue positive Gewohnheiten zu ersetzen. Auch der Zugang zu positiven und angenehmen Gefühlen wird durch die Selbsthypnose verstärkt, so dass dies positiv auf die Stimmungslage auswirkt. Beim Erlernen der Selbsthypnose helfe ich Ihnen gerne, so dass Sie diese dann für sich alleine zu Hause nutzen können.

Anwendungsbereiche der Selbsthypnose

Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. Hier ein paar Beispiele, bei denen die die Methode wirksam ist:

  • Stressabbau
  • Gewohnheiten ändern
  • Abnehmen
  • Kreativitätssteigerung
  • Schmerzbewältigung
  • Selbstvertrauen/Selbstbewusstsein verbessern
  • Selbstheilungskräfte stärken
  • Altes “loslassen“
  • Leistungssteigerung
  • Motivation steigern
  • Lernschwierigkeiten bewältigen, Gedächtnis verbessern
  • Schlaf positiv beeinflussen
  • Stimmung verbessern

Wie funktioniert die Selbsthypnose?

Kennzeichnend für die Selbsthypnose ist die Erzeugung eines Trancezustandes, in dem die Kommunikation mit dem Unbewussten erleichtert wird. Dieser Zustand geht mit dem Erleben von angenehmer, tiefer Entspannung einher. Im Zustand der Trance stellt sich eine gesteigerte Empfänglichkeit für Suggestionen ein, so dass gezielte Suggestionen genutzt werden können, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Darüber hinaus können auch innere Bilder verwendet werden, die die angestrebten Veränderungen vorwegnehmen. Wenn Sie also zum Beispiel Angst vor Hunden haben, können Sie Bilder visualisieren, in denen Sie in verschiedenen Situationen mit Hunden aufeinandertreffen und dabei gelassen bleiben können.

Vielleicht kennen Sie bereits einige Entspannungsverfahren, wie zum Beispiel das Autogene Training. Beim Autogenen Training wird mit Suggestionen gearbeitet, die ein Schweregefühl im Körper erzeugen und dadurch einen tiefen Entspannungszustand hervorrufen.  Eine anderes sehr bekanntes Entspannungsverfahren ist die progressive Muskelrelaxation (PMR), die einen Entspannungszustand über das Anspannen und Entspannen von Muskelgruppen erzielt.

Selbsthypnose über ein Codewort

Die einfachste Form, die Selbsthypnose zu erlernen ist es sicherlich, indem Sie Sie sich von einem Hypnotiseur oder Hypnotherapeuten hypnotisieren lassen. Dieser kann dann ein Codewort verankern, mit dessen Hilfe Sie dann jederzeit ganz schnell selbständig durch Aussprechen oder Denken des Codeworts in die Trance sinken können. Ich beschreibe Ihnen aber gerne eine Möglichkeit, mit der Sie selbständig die Selbsthypnose erlernen und praktizieren können. Hier finden Sie dazu eine Anleitung.